Read Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2015 (Die Preisträger*innen des Friedenspreises des deutschen Buchandelsund ihre Reden, #66) by Navid Kermani Online

friedenspreis-des-deutschen-buchhandels-2015-die-preistrger-innen-des-friedenspreises-des-deutschen-buchandelsund-ihre-reden-66

An dem Tag, als mich die Nachricht vom Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erreichte, am selben Tag wurde in Syrien Jacques Mourad entführt. Zwei bewaffnete Männer traten in das Kloster Mar Elian am Rande der Kleinstadt Qaryatein und verlangten nach Pater Jacques. Sie fanden ihn wohl in seinem kargen kleinen Büro, das zugleich sein Wohnzimmer und sein Schlafzimmer ist,An dem Tag, als mich die Nachricht vom Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erreichte, am selben Tag wurde in Syrien Jacques Mourad entführt. Zwei bewaffnete Männer traten in das Kloster Mar Elian am Rande der Kleinstadt Qaryatein und verlangten nach Pater Jacques. Sie fanden ihn wohl in seinem kargen kleinen Büro, das zugleich sein Wohnzimmer und sein Schlafzimmer ist, packten ihn und nahmen ihn mit. Am 21. Mai 2015 wurde Jacques Mourad eine Geisel des sogenannten „Islamischen Staats“...

Title : Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2015 (Die Preisträger*innen des Friedenspreises des deutschen Buchandelsund ihre Reden, #66)
Author :
Rating :
ISBN : 9783765732997
Format Type : Paperback
Number of Pages : 118 Pages
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2015 (Die Preisträger*innen des Friedenspreises des deutschen Buchandelsund ihre Reden, #66) Reviews

  • Sophia
    2019-03-20 06:50

    Erstmal: ich möchte dem Buch keine Wertung geben. Es ist an sich auch kein Text, der für ein Buch, sondern für eine Rede geschrieben und vorgetragen wurde. Ich weiß nicht, ob ich dem Text fünf Sterne für seine Aussagen geben möchte oder nur einen, weil es Themen sind, mit denen ich mich in meiner Freizeit aus meiner Bequemlichkeit heraus nicht beschäftige(n möchte). Ich kannte ehrlicherweise Navid Kermani vorher auch nicht. Meine Großeltern drückten mir das Buch in die Hand, nachdem wir am Esstisch Gespräche führten, die man in dieser zerrissenen Zeit nun mal führt. Bei all dieser Komplexität war diese Rede nun ein weiterer Einwurf, der das Ganze für mich um noch eine Dimension weitergespannt hat. Ich gebe zu, in meiner Freizeit beschäftige ich mich lieber mit schöneren Dingen, lese lieber über schönere Dinge. Aber es ist auch wichtig, sich mit unbequemen Themen auseinanderzusetzen. Diese Rede soll nun mein Ansatz werden, mich in Zukunft zumindest auch nur ein klein wenig mehr mit dem Thema, vor allem aber auch mit Navid Kermani, auseinanderzusetzen.

  • Jane
    2019-03-13 04:55

    Wunderschön, wahr, zu Tränen rührend.