Read Dimma över Darjeeling by Mikael Bergstrand Online

dimma-ver-darjeeling

I Mikael Bergstrands fristående uppföljare till den framgångsrika Delhis vackraste händer får vi återigen möta den bittre medelålders mannen Göran Borg.Han är tillbaka på svensk mark, och på god väg att falla ner i sina gamla hjulspår igen efter den omvälvande resan till Indien och förälskelsen i skönhetssalongsföreståndarinnan Preeti. Men så ska hans bäste vän Yogi giftaI Mikael Bergstrands fristående uppföljare till den framgångsrika Delhis vackraste händer får vi återigen möta den bittre medelålders mannen Göran Borg.Han är tillbaka på svensk mark, och på god väg att falla ner i sina gamla hjulspår igen efter den omvälvande resan till Indien och förälskelsen i skönhetssalongsföreståndarinnan Preeti. Men så ska hans bäste vän Yogi gifta sig, äntligen, med sin stora kärlek Lakshmi, och Göran beger sig åter till Indien för att hjälpa honom med förberedelserna inför den stora bröllopsfesten.Göran följer med Yogi till Darjeeling för att inspektera den teplantage som Yogi köpt för sin svärfars pengar, och som ska bidra till finansieringen av det hela. Men den liknar inte på något sätt de vackra bilderna i säljarens prospekt, utan är i stort förfall. Så nu börjar istället jakten på lurendrejaren och kampen att återfå både pengarna och heder och ära för Yogi. De båda kumpanerna ger sig ut på en strapatsrik resa genom Indien som kommer att ställa dem på svåra prov och utmana deras vänskap.Dimma över Darjeeling är en roman om fördomar och egoism, om att ta sig upp ur sina nedgröpta hjärnspår och hitta ny mark, om mod, lojalitet och vänskap. Och om den svåra konsten att leva här och nu. Den är skriven med samma mänskliga värme som föregångaren och bjuder på lika många goda skratt längs vägen....

Title : Dimma över Darjeeling
Author :
Rating :
ISBN : 9789113048550
Format Type : Hardcover
Number of Pages : 397 Pages
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Dimma över Darjeeling Reviews

  • Anna Björklund
    2018-12-23 17:57

    Del 2 i serien om Göran och Yogi. Fristående böcker. Göran återvänder till Indien och Yogi ska gifta sig. Yogi köper en teplantage för sin blivande svärfars pengar som också ska finansiera bröllopet. Men Yogi har blivit lurad. Bilderna på plantagen han köpt visar sig vara en annan plantage och han har således blivit lurad. Den plantage han köpt är en katastrof. Kampen om att få tillbaka pengar och heder tar sin början. Boken är lika varm och rolig som den förra men drar inte in mig i berättelsen på samma sätt som den förra, men den får fyra stjärnor ändå för att den ändå håller intresset uppe och för att Göran nu låter känslor komma fram ur sitt annars så trista och kantiga jag. Jag tycker om när män skildras som mänskliga män och inte som machokillar.Ett plus för uppläsaren Björn Granath också.

  • Gitte
    2019-01-07 21:55

    Denne bogs formål var at være sjov, og samtidig beskrive en midaldrende mands frustrede liv, som er lettere social akavet og til en vis grad manglende empati. Hvor fik den bog mig til at grine, den var til tider hysterisk morsom, og jeg fik kæmpe grineflip af at læse den. Jeg elsker Yogi, Gorans hysteriske mor, den fantastiske mekaniker Gaga, Sven Grip, gammelsmølf og hans kone, og ikke mindst hovedpersonen selv. Et spraglet persongalleri, der tilsammen gør bogen umådelig morsom, ja faktisk var den allerfortræffeligt bedårende, for nu at bruge et af Yogis mange optimistiske superlativer. Så har du brug for/lyst til at læse en virkelig skør og ualmindelig morsom bog, så læs denne her :)

  • Jessica
    2019-01-05 01:48

    This is part 2 of a series (1 part was "Delhis vackraste händer" and this book is followed by "Gurun i Pomonadalen")A cute story with varmth. As a difference from book one this one is more humoristic and I found myself laughing several times. The Characterbuild is really nice and the descriptions of the setting is stunning. As a tea-lover Darjeeling has a special place in my heart and that added some extra thrill to the story.

  • Halalilodri
    2019-01-12 19:50

    Die einzelnen Punkte bzw. Lebensstationen waren vorhersehbar.Erst während des Lesens habe ich erfahren, dass es einen ersten Teil gibt. Den werde ich aber jetzt nicht mehr lesen.Nachtrag Juli 2017: Es lohnt sich, zuerst den ersten Teil zu lesen, dann erschließen dich einem die ganzen subtilen Details.

  • Lise-Lotte Andersen
    2019-01-04 19:55

    Måske er den næsten bedre end den førte bog om Mr Gora. Under alle omstændigheder en skøn bog med masser af bollywood sprog og muligheder.

  • Elina
    2019-01-11 00:09

    Mielenkiintoista kuvausta Intiasta, mutta jotenkin ei vain lähtenyt eikä tämä ollut yhtä hyvä kuin Delhin kauneimmat kädet. Sarjan kolmas saa kyllä vielä mahdollisuuden, koska ei tämäkään kirja huono ja tylsä ollut.

  • Gitte Kristensen
    2019-01-02 23:46

    Hyggelig i helt samme grad som nummer 1. Passer mig super godt at høre dem som lydbog i bilen - total easy listening :)

  • Angela Wall
    2018-12-20 18:10

    underbar vilka miljöer

  • Tiina Susanna
    2019-01-17 00:48

    Mukavan rento lukuvälipala ja tutustumistuokio intialaiseen kulttuuriin

  • Adèle
    2018-12-29 01:14

    Nice memories from India, strong woman always appreciated

  • PiaLep
    2018-12-23 20:47

    Viihdyttävä

  • WarmerSommerregen
    2019-01-11 21:54

    Ganz famos!Auch wenn Göran Borg erst seit kurzem wieder in Malmö verweilt, ist er in Gedanken doch schon wieder in Indien, denn seit seiner Reise durch das südasiatische Land, lassen ihn die dort gesammelten Erlebnisse und Eindrücke nicht mehr los. Immerzu muss er auch an seinen Freund Yogi denken, den er dort kennenlernte.Da er so nach und nach in eine Identitätskrise schlittert, stimmt er dem Vorschlag seiner Tochter zu, eine Psychologin aufzusuchen. Doch das Erreichen der bei Karin Vallberg Torstensson’s kognitiven Verhaltenstherapie festgelegten Ziele – Liebe, Familie, Freunde, Arbeit und Sport – fällt schwerer denn je, da sich ein Stolperstein nach dem anderen in Görans ohnehin schon holperigen Weg bequemt.Deswegen freut sich der Werbetexter umso mehr auf die in Kürze anstehende Hochzeit seines Freundes Yogenda in Delhi, für die er wieder nach Indien anreisen müsste. Endlich wieder raus aus dem schwedischen Alltag entfliehen zu können ist wohl zur Zeit eine der verlockensten Möglichkeiten für Mr. Gora, wie er von Yogi genannt wird… Dieser Plan wird aber hinfällig, als die Hochzeit verschoben wird, da die Sterne an dem anvisierten Tag nicht optimal stehen.Aber dennoch reist Göran nach Indien und muss feststellen, dass er dort einige Probleme zu lösen hat – und die Zeit drängt. Doch wie der wortgewandte Yogi es ausdrückt:„In Indien wohnen eins Komma zwei Milliarden Menschen. Hier gibt es drei Millionen Götter und dreimal so viele Inkarnationen von ihnen. Kühe haben wir mindestens dreihundert Millionen und achtzehn offizielle Sprachen und mehrere Hundert lokale Dialekte. Bei der indischen Eisenbahn gibt es eins Komma vier Millionen Angestellte, und sie transportiert täglich über zwanzig Millionen Passagiere kreuz und quer über unseren wunderbaren Kontinent, und Tendulkar, der beste Schlagmann der Welt, hat allein schon über fünfzehntausend Runs gemacht und…“ (S. 326, f.)… „Denkt doch nur mal an unsere mehr als viertausend verschiedene Reissorten. Ein Land mit einer so bedeutsamen Menge und Vielfalt an Reis muss doch logischerweise auch ein Land mit vielen Ideen sein.“ (S. 327)Und dieser Ideenreichtum kann doch nur zum Ziel führen… Oder?Auch wenn ich den ersten Teil der Göran-Borg-Trilogie nicht gelesen habe, konnte ich mich sofort in die Geschichte einfinden. Auch von den verschiedenen Charakteren konnte ich mir sehr schnell ein Bild machen, ohne die Handlung aus dem ersten Teil wirklich zu kennen.Denn jede in dem Buch auftretende Person ist derart detailreich, lebendig und liebevoll gezeichnet, dass sie kaum wie ein Buchcharakter, sondern viel mehr wie ein echter Mensch erscheint. Beispielsweise Gaga, der, immer mit seinem gut geölten Universalwerkzeug bewaffnet, die schwierigsten Situationen zu retten und die defektesten Maschinen zu reparieren vermag.Besonders Abschnitte mit Yogi sind, dank seiner wunderbar blumig-phantastischen Sprache und den vielen Metaphern und Gleichnissen, ein echter Lesegenuss. Auch kann man sich seinem Ideenreichtum kaum entziehen, wenn er wieder Lösungen auf schwerwiegende Probleme gefunden hat – auch wenn sie nicht, wie er meist meint, „dreihundertsechzigprozentig“ die Lage verbessern.Da die Figuren aber allesamt so unterschiedlich sind, wird das Erzählte nie langweilig, was auch mit dem unfassbar unterhaltsamen Schreibstil einhergeht. Ich hatte beim Lesen stets das Gefühl, dass sich der Autor des Buches, Mikael Bergstrand, bei jedem einzelnen Satz genau überlegt hat, wie er ihn noch verbessern könnte. So wurde ich auf keiner der 400 Seiten müde, das Buch zu lesen. Ganz im Gegenteil konnte ich es kaum aus der Hand legen.Sehr beeindruckend ist auch die Kreativität des Autors beim Schreiben des Buches. Alles war stimmig, spannend – und humorvoll.Meistens kann ich mich mit Büchern, welche den Anspruch erheben, humorvoll zu sein, nicht anfreunden. Denn zu oft entpuppt sich der angepriesene Humor als eine Anreihung zwanghaft zusammengebastelter Unwahrscheinlich- aber Vorhersehbarkeiten, die mich nicht für sich gewinnen kann. Bei „Der Fünfzigjährige, der den Hintern nicht hochbekam, bis ihm ein Tiger auf die Sprünge half“ kann ich diesbezüglich allerdings nichts aussetzen.Alles in allem bin ich von diesem Werk vollkommen begeistert und kann es nur weiterempfehlen. Deswegen habe ich mir nun vorgenommen, den ersten Teil der Reihe zu lesen und mir so auch die Wartezeit bis zum dritten Buch zu verkürzen.So gibt es von mir „dreihundertachtzigprozentig“ 5/5 hell leuchtende Sterne!

  • Annukka Ruusula
    2019-01-11 17:50

    Mukavan harmiton jatko-osan Delhin kauneimmille käsille. Keski-ikäisen ruotsalaismiehen itsensä kadottamisesta ja etsimisestä kertova kepeä kirja, joka pitää sisällään tietoa intialaisesta kulttuurista. Gora-mies (Göran) joutuu totuttuun tapaan yhteen jos toiseenkin pienempään ja välillä isompaankin pulmatilanteeseen Intiassa. Toki jo ennen matkaansa Intiaan Göran ratkaisee kiperänä pulman Ruotisissa sillä, että hän matkustaa hiukan ennakkoon Intiaan ystävänsä häihin. Helppolukuinen kirja, hyvää työmatka-lukemista.

  • Wedma
    2018-12-24 01:09

    Klappentext: „Pannen, Pech und Pleite in Darjeeling. Göran Borg ist wieder im grauen schwedischen Alltag angekommen und steckt mitten in einer Identitätskrise. Nur die bevorstehende Hochzeit seines besten Freundes Yogi aus Delhi kann ihn aufmuntern. Obwohl diese immer wieder verschoben wird, reist Göran zurück nach Indien. Dort stellt er schnell fest, dass Yogis Schwiegervater - zur Aufbesserung der Mitgiftkasse - sein letztes Geld in eine heruntergekommene Teeplantage gesteckt hat. Um die Farm wieder auf Gewinnkurs zu bringen, ist die eine oder andere ausgefallene Idee gefragt...“Göran Borg hält in Schweden nichts mehr. Sein neuer Job, der anfangs noch so attraktiv erschien, frustriert ihn nur noch. Auch die Sitzungen mit der Psychotherapeutin bringen in der Hinsicht nicht viel, außer, dass Göran gegsagt wird, dass er von sich selbst wegzulaufen versucht. Also bucht er einen Flug nach Indien und kommt früher als geplant an. Es ist auch gut so, denn sein Freund Yogi braucht seine Hilfe. Im Wesentlichen sind es Abenteuer in Dajeeling und Jagd nach dem Schwindler, der ihnen eine heruntergekommene Teeplantage für gutes Geld verkauft hat. Auch etwas aus der kolonialen Vergangenheit und einige soziale Probleme Indiens wurden hier angesprochen und gekonnt in die Handlung eingewebt. Der Autor versteht es gut, schwierige Themen humorig und unterhaltsam zu verpacken. Etwas mehr über indische Mentalität und die typische Vorgehensweise erfährt man hier auch. Teil 2 hat nicht so viel Esprit, Humor und Einfallsreichtum wie Teil 1, auch eine neue Liebesgeschichte für Göran bleibt auf der Strecke. Aber amüsant und unterhaltsam ist dieser Teil schon. Auch diese nachdenkliche Seite, der philosophische Aspekt der Geschichte, der in etwa den richtigen Platz im Leben, die Rolle der Liebe, den Stellenwert der Familie anspricht, ist da und bereichert das Ganze ungemein. Schön war auch das Wiedersehen mit den Figuren, die einem bereits im Teil 1 ins Herz gewachsen waren: Yogi selbst ist schon ein Typ, den ich nicht vermissen möchte, Göran ebenso. Die Mutter von Yogi ist diesmal etwas anders drauf, aber immer noch recht unterhaltsam. Auch die neuen Figuren, wie etwa die Psychotherapeutin, und insb. Yogis Verlobte, sind auf jeden Fall des Kennenlernens wert.Insgesamt ist es, als ob man zusammen mit Göran bei Yogi wieder zu Besuch war und die Abenteuer geteilt hat.Als Hörbuch ist so eine Geschichte prima Unterhaltung. Christian Baumann hat wunderbar gelesen. Wie er Yogi und andere Inder spricht – da musste ich paarmal schmunzeln. Auch andere Figuren standen mir lebendig vorm inneren Auge, sind also sehr gut gelungen.Ich bin auf Teil 3 gespannt und vergebe gerne vier Sterne und eine Empfehlung für Fans humoriger Geschichten mit regionalem Bezug.Hörbuch, gekürzte Ausgabe, Spieldauer: 7 Stunden und 3 Minuten, gelesen von Christian Baumann.

  • Katze102
    2019-01-03 18:58

    Bei „Der 50-Jährige, der den Hintern nicht hochbekam, bis ihm ein Tiger auf die Sprünge half“ handelt es sich um den zweiten Teil der Göran-Borg-Trilogie.Der Alltag in Malmö hat Göran Borg wieder vereinnahmt, seitdem er aus Indien zurück ist. Sowohl in seinem Job als auch mit seiner ( geschiedenen) Familie könnte es besser laufen, da helfen ihm auch seine Therapiestunden oder sein hoher Eiskonsum nicht wirklich, seine Antriebslosigkeit zu überwinden. Als er den Eindruck gewinnt, sein neuer bester Kumpel fühle sich zu ihm hingezogen flieht er spontan nach Indien, zu seinem Freund Yogi. Dieser hatte ihn bereits zu seiner Hochzeit eingeladen, die allerdings verschoben werden mußte, wofür zunächst eine ungünstige Sternenkonstellation als Alibi herhalten mußte. Genaugenommen liegt es aber an den finanziellen Möglichkeiten, die den Brautvater hindern, eine große oppulente Feier auszurichten. Das Geld soll deshalb durch den Kauf einer Teeplantage und Beteiligungen von Investoren erwirtschaftet werden. Was sich so einfach anhört, zieht viele Komplikationen und Herausforderungen mit sich... und bleibt bis zum Schluß überraschend und unterhaltsam.Zum Verständnis dieser Geschichte muß man den ersten Band dieser Trilogie nicht gelesen haben; ich werde dieses aber nachholen, weil mir dieser zweite Teil sehr gut gefallen hat. Sehr witzig geschrieben und spannend erzählt wartet dieser Roman mit vielen Wendungen auf. Wunderbar fand ich auch die vielen selbstausgedachten Redewendungen, die Yogi immer wieder zum Besten gibt, seine Interpretationen und Wege um ans Ziel zu gelangen. Alle Beteiligten wurden detailreich beschrieben, die Handlung war in sich schlüssig und aufs feinste sehr humorvoll erzählt. Es hat mir sehr viel Freude bereitet, in diese bunte Bollywood-Welt einzutauchen und ich freue mich schon sehr auf das Lesen des ersten Teils „ Der 50-Jährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte“.Fazit: ein witziges, buntes und kurzweiliges Lesevergnügen.

  • yexxo
    2018-12-26 17:56

    Was macht gelungene Unterhaltung aus? Dass man sich gut fühlt während des Lesens, neue Erkenntnisse gewonnnen hat? Dass man mitfiebert, sich aufregt, ängstigt oder wer weiß noch was? Es ist wohl eine MIschung aus Allem, manches mehr, manches weniger, die mich für ein Buch einnehmen.Bei diesem Buch gibt es jedoch praktisch nichts, was mich dazu bringen würde, es weiterzuempfehlen bzw. zu verschenken, denn es ist weder lustig noch spannend noch sonst irgendwas. Dabei hätte die Geschichte durchaus Potenzial: Ein durchschnittlicher 50jähriger Westeuropäer (Göran), der Angst vor Allem und Jedem hat (besonders vor Auseinandersetzungen), flieht völlig überstürzt nach Indien zu einem guten Freund, der bald heiraten möchte. Leider ist ihm dieser keine große Hilfe, ganz im Gegenteil, denn er steckt bis über beide Ohren in richtig üblen Schwierigkeiten, gegen die Görans Probleme Kinkerlitzchen sind. Gemeinsam versuchen sie, doch noch Alles ins Lot zu bringen, was sich allerdings als nicht gerade einfach erweist.Möglichkeiten gäbe es genug für jede Menge Situationskomik aber auch etwas ernsthaftere Themen, wie beispielsweise die Überwindung der eigenen Angst; was ist wichtig im Leben usw. Doch leider schien der Autor darauf keinen Wert zu legen, denn er erzählt die Geschichte so gleichmütig, als ob er sein Tagebuch schriebe und möglichst schnell fertig werden möchte. Selbst Spannung, die eigentlich zwangsläufig sein müsste, kommt kaum auf, da das Meiste völlig vorhersehbar ist. Zudem sind die Charaktere entweder nur oberflächlich beschrieben (wie die Hauptfigur Göran) oder ziemlich klischeehaft - dabei hätte man sooo viel daraus machen können.Der 1. Band soll ein Bestseller gewesen sein? Ich kann es kaum glauben, denn dieses Buch hier lohnt das Lesen nicht, dafür ist die Auswahl an deutlich besserer Lektüre schlicht zu groß. Zwei Punkte gibt es, weil immerhin die Sprache ok ist und die Geschichte grundsätzlich ganz unterhaltsam wäre, wenn, ja wenn... siehe oben.

  • Camilla Juhlin
    2018-12-24 21:09

    Förutsägbar story i ett förskönat IndienEn berättelse om en medelålders man vars liv går på tomgång, men som åker till Indien och får nya vänner, blir kär, upplever nya äventyr och får ny livsenergi.Storyn är ytlig, överlag hyfsat intressant, något förutsägbar med en stereotyp bild av Indien och indier. Och slutar lyckligt till slut. Feelgood helt enkelt.Men det är grovt tillyxade karaktärer, som jag aldrig kommer riktigt nära. Förutom Yogi, en Indiens Karlsson på taket fast godhjärtad och välvillig. Göran Borg känns lite för mycket, lite för medelålders bitter vit man som man ska tycka synd om.Det som var mest underhållande var Yogis språk. Men det blir också dessvärre oerhört förutsägbart redan i första boken, och de övriga två levererar exakt samma sak. Att författaren dessutom på något ställe i Dimma över Darjeeling skriver ut det gör att jag tappar intresset även för Yogis språk: ”Att Yogi inte ens i denna stund av allvar kunde låta bli att förgyllas sitt språk…” (s 92)Det är inte bara språket som blir förutsägbart i uppföljarna utan hela storyn. Göran åker hem, hamnar i samma gamla hjulspår, kommer till Indien och blir en ”ny människa”. Det enda som skiljer sig är miljöerna och några bikaraktärer som sticker ut mer eller mindre. I tredje boken utspelar sig samma historia men då i Sverige, på Österlen när indiske Yogi kommer dit och omvälver en hel bygd. Kanske trovärdigt på 50-60-talet, men idag?Att jag ändå läste alla 3 har mer att göra med min envishet än att böckerna fick mig fast. Den tredje boken var svår att komma igenom. Det är ett trevligt tidsfördriv som fick mig att småle emellanåt men inte mycket mer än så.

  • Cassandra
    2019-01-15 20:02

    Nachdem ich den ersten Teil 'Der Fünfzigjährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte" gelesen hatte, musste ich natürlich wissen, wie es mit Göran und Yogi weitergeht.Voller Freude habe ich Göran begleitet, als er fast schon fluchtartig wieder nach Indien reist, um seinem Freund Yogi beizustehen, der endlich die Frau fürs Leben gefunden hat. Jetzt gilt es eine Hochzeit vorzubereiten, neue Bekanntschaften zu schließen und den eigenen Ängsten ins Auge zu sehen. Ich mag die überraschenden Wendungen, die die Geschichte immer wieder nimmt. Auch diesmal konnte ich mich über Yogi amüsieren, der die Gelegenheit gerne beim Schopf ergreift, wenn sie sich ihm bietet. Doch so wortgewandt der rundliche Inder daherkommt, muss er in diesem Buch einiges über sich ergehen lassen. Auch gibt es ein Wiedersehen mit Yogis Mutter, die weiterhin Haushalt und Sohn mit eiserner Hand regiert. Wie auch bei dem Vorgänger lässt die Geschichte keine Langweile aufkommen. Aber auch ernstere Gedanken werden aufgegriffen, ohne belehren zu wollen oder das der Zeigefinger erhoben wird. Schön ist auch das Aufzeigen der kulturellen Unterschiede und wie man voneinander lernen und sich ergänzen kann. Ein großartiger Roman über Freundschaft. Ich kann es kaum erwarten, bis es wieder einen neuen Teil vom Fünfzigjährigen geben wird.

  • Aapo
    2019-01-15 23:09

    Delhin kauneimmat kädet -kirjan jatko-osa jatkaa samalla tyylillä, tosin tässä on ehkä hieman enemmän jännittäviä toimintakohtauksia. Tarina kantaa hyvin ja erilaiset juonenkäänteet kuljettavat lukijaa mukavasti. Tyylillinen tasapainottelu onnistuu, eli kirja ei yritä olla liian fiksu, mutta ei missään nimessä ole tyhmäkään; se on viihdyttävä, mutta ei kosiskele lukijaa liiaksi. Tästä tuli hyvä mieli.

  • Tuula
    2018-12-18 20:07

    Hauska ja viihdyttävä, nopealukuinen kirja. Pidin edellisestä osasta Delhin kauneimmat kädet, ja tämä jatko-osa on ainakin yhtä hyvä. Vauhdikas kirja, ja vaikka en ole ollut Intiassa, kirjailija osaa mielestäni todella hyvin kuvata elämää siellä. Hyviä huumoristisia kirjoja ei useinkaan löydä, joten tämä kirjailija on ilahduttava tuttavuus. Suosittelen!

  • Tapani Aulu
    2018-12-24 17:48

    Jostain hyllyyn ilmaantunut ja ties kuinka kauan siellä jo maannut kirja sai lukuvuoron yhtä satunnaisesti. Ei minkäänlaista etukäteisodotusta, joten pääsi yllättämää ihan positiivisesti. Ei yhtään uskottavaa, täysin päätöntä menoa stereotyyppisessä Intiassa, mutta silti tarpeeksi hauskaa, että jaksaa lukea loppuun asti.

  • Erica Moberg
    2019-01-12 19:01

    Jag hade väntat mig nåt smålarvigt, rent av befarat nåt flåslustigt (typ hundraåringen). Ja, jag vet, man kan undra varför jag ens plockade upp boken... Men det här är en sympatisk bok, med målande miljöbeskrivningar. Gott om klichéer och fördomar, men på ett trevligt sätt. Mycket lättsmält.

  • Ola Leijon
    2018-12-31 19:05

    Tycker Bergstrand är ruskigt underskattad. Det här är minst tre klasser bättre än hundraåringen. Jag ser fram emot filmatiseringen av denna och den föregående Delhis vackraste händer. Indien har aldrig varit så lockande som nu.

  • Bodil
    2019-01-13 18:48

    The entertaining sequel to Delhi's Most Beautiful Hands (Delhis vackraste händer). Again, this is a book about friendship, loyalty, being at midlife and what it entails. In addition, it gives you a glimpse of India which I really enjoyed reading about.

  • Anna
    2018-12-27 20:53

    It was a good sequel and enjoyed it as mush as the first one.

  • Lena Foster
    2018-12-17 21:54

    Trevlig och lättläst bok. Stämningen är rätt och man känner sig underhållen.Hoppas på att hitta fler böcker med samma känsla.

  • Eva Stenberg
    2018-12-30 23:06

    Efter första delen var jag fast och läste med besatthet Lite småputtrigt rolig

  • Gabriella Barle
    2019-01-06 18:04

    Småputtrigt och trevligt. Varken mer eller mindre..

  • Véronique
    2019-01-09 23:05

    J'aime toutes les histoires dans l'atmosphère du thé

  • Birgitta Sundqvist
    2018-12-21 19:58

    En må bra bok. Lättläst och lättsmält.